Details

DEBUG

Pflanzliche Abfälle

Verbrennen nicht mehr erlaubt

Am 20. 12. 2016 hat die Bayerische Staatsregierung die Bayerische Luftreinhalteverordnung (BayLuftV) erlassen, die zum größten Teil am 01. 01.2017 in Kraft getreten ist. Mit § 3a Nr. 4 Buchst, b BayLuftV werden § 4 Abs. 3 und Abs. 4 PflAbfV aufgehoben. Damit besteht ab 01.01.2017 die Möglichkeit nicht mehr, dass die Gemeinde durch eine Verordnung das Verbrennen von holzigen Gartenabfällen auch innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile zulassen kann.

Die für den Markt Schönberg geltende Verordnung wurde daher aufgehoben. 

Grundsätzlich ist das Verbrennen pflanzlicher Abfälle im gesamten Gemeindebereich nicht mehr zulässig; vielmehr müssen Pflanzenabfälle über den Wertstoffkreislauf (Biotonne, Grün-gutannahmestellen, Kompostieranlage) entsorgt werden.

Unter Umständen können z. B. für die Land- oder Forstwirtschaft, in enggefassten Grenzen, besondere Ausnahmeregelungen gelten.

Für nähere Informationen:

www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayPflAbfV/true

www.verkuendung-bayern.de/gvbl/jahrgang:2016/heftnummer:20/seite:438