Nachrichten

Bürgerstiftung unterstützt Jugendforum

Trotz der Niedrigzinsphase konnte durch Aufteilung der Anlagegelder in verschiedene Anlagemöglichkeiten im vergangenen Jahr ein beachtliches Ergebnis erzielt werden. Die Stiftung hat die Förderung freiwilliger gemeindlicher Aufgaben zum Ziel, so zum Beispiel die Jugend- und Altenhilfe, Denkmalschutz, Naturschutz oder Kunst und Kultur. In diesem Jahr gebührt die Ausschüttung für die Aktivitäten unseres Jugendforums.

Im Jahr 2012 wurde die Bürgerstiftung Eppenschlag gegründet und von der Gemeinde Eppenschlag und der Sparkasse Freyung-Grafenau mit einem Startkapital ausgestattet. In den letzten Jahren geriet die Bürgerstiftung leider etwas in Vergessenheit. Trotzdem profitiert die Gemeinde Eppenschlag vom Ergebnis der Anlagen der Stiftergemeinschaft.

In diesem Jahr gebührt die Ausschüttung für die Aktivitäten unseres Jugendforums, diesbezüglich werden wir Sie immer wieder auf dem Laufenden halten. Jedes Jahr widmen wir diese Gelder einer anderen Aktion. Gemäß Satzung müssen Spenden bis 250 Euro innerhalb von zwei Jahren für die Stiftungszwecke ausgegeben werden, ebenso die Kapitalerträge. Im Jahr 2019 waren so 178,43 Euro an Kapitalerträgen zusammengekommen. In der Jahreshauptversammlung beschloss der Stiftungsrat, dieses Geld dem Jugendforum zukommen zu lassen. Der Stiftungsrat, bestehend aus ersten Bürgermeister Peter Schmid, Gemeinderätin Mathilde Resch-Karger, Birgit Sinnhuber und Gemeinderat Michael Perl sowie Karina Bauer von der Sparkasse Freyung-Grafenau beriet sich in der Sitzung Anfang Dezember über die Mittelverwendung.

So freute sich Bürgermeister Peter Schmid, den Betrag in Höhe von 200,00€ an das Jugendforum zu übergeben. „Es wäre schön, wieder Spenden für die Bürgerstiftung Eppenschlag generieren zu können, schließlich kommt dies der Bürgergemeinschaft Eppenschlag zugute. Außerdem können Spenden bis 200,00 Euro einfach mittels Einzahlungsbeleg oder Kontoauszug steuerlich geltend gemacht werden. Darüber hinaus senden wir gern eine Zuwendungsbestätigung zu!“ erklärte Stiftungsrätin und Leiterin der Sparkasse Schönberg Karina Bauer.

Um die Bürgerstiftung wieder zu aktivieren kamen einige Ideen zusammen die im Jahr 2021 aktiviert werden um in die Bürgerstiftung wieder Schwung rein zu bekommen, ganz spontan kam eine besondere Idee: Bürgermeister Peter Schmid bietet während der Corona Beschränkungen kostenlose winterliche Kutschfahrten an, aus einem Hausstand für max. 4 Pers. und bittet dafür um eine Spende für unsere Bürgerstiftung, ebenso verschenkt er 20 von seinen Kochbüchern „So schmeckt’s bei mir „Autor Küchenmeister Peter Schmid. Auch hier geht die Spende an die Bürgerstiftung. Anmeldung peter.schmid@eppenschlag.de oder 08553/6031.

Unterstützen auch Sie die Bürgerstiftung von Eppenschlag:

IBAN DE 36 7405 1230 0060 1141 62
BIC BYLADEM1FRG
Verwendungszwecks: Bürgerstiftung Eppenschlag
Sparkasse Freyung Grafenau

Der Bürgermeister bedankte sich bei seinem Stiftungsrat, dem Kämmerer und Schriftführer Robert Maier und vor allem bei Karina Bauer über die Informationen rund um die Finanzanlage und der Mittelverwendung unserer Bürgerstiftung.