Nachrichten

Landwirtschaft „Made in FRG“

Bei der letzten Gemeinderatssitzung wurde die Beteiligung am Projekt „Landwirtschaft MADE in FRG“ einstimmig beschlossen. Frau Marina Haas und Florian Götz referierten in unserer Gemeinderatssitzung.   Ziel der Imagekampagne ist, die Landwirtschaft die sich um die Erhaltung der Kulturlandschaft und vor allen Dingen für unsere Ernährung letztendlich einsetzt ein besseres Image zu verleihen.

Die Landwirtschaft steht oft in der Kritik der Bevölkerung, diese Kampagne dient der Zusammenführung zwischen Gesellschaft und Landwirtschaft, sowie der Aufklärung und Information für ein noch besseres Miteinander.

Bürgermeister Peter Schmid setzt sich für unsere Landwirtschaft ein. Er weiß Ihren Fleiß Jahr für Jahr zu schätzen. Sie müssen jeden Tag in den Stall, ob an Feiertagen oder Sonntagen da frägt keiner. "Urlaub ist oft auch nicht möglich, dafür möchte ich einfach mal an dieser Stelle meinen persönlichen Dank und Respekt aussprechen. Es ist bedauerlich, dass mehr oder weniger die Milch als Grundnahrungsmittel keine Wertschöpfung genießt und die Discounter die Milch als Marketing Lockvogel benutzen, und deshalb die Bauern um jeden Cent kämpfen müssen", so Schmid.

Deshalb diskutiert er oft mit Landwirtinnen und Landwirten über kreative Ansätze, Ihren Hof auf ein       zweites Standbein zu stellen wie Urlaub auf dem Bauernhof, Bio.- Weiderinderhaltung, Strohschweinehaltung, spezielle Geflügelzucht, Käseherstellung, Bauernhof Eis, einen Hofladen mit regionalen Produkten aufzubauen, Milch ab Hof, hausgemachtes Bauernbrot, es gibt viel Ansätze, über die sich das Nachdenken lohnt.  

Bürgermeister Schmid ist überzeugt: "Gerade wir hier im Bayerischen Wald, in einer touristischen Destination, wären prädestiniert unsere Hofeigenen Produkte anzubieten, so dass wir unsere Wertschöpfung erhöhen, wir müssen stolz sein auf unsere Produkte, wir müssen uns zusammenschließen zu einer Genuss – Region – Bayerischer Wald."

Sobald es wieder möglich ist, soll eine Podiumsdiskussion ins Leben gerufen werden der Aktion „Landwirtschaft Made in FRG“ und der Ökomodellregion Ilzer Land, um zu diesen Themen regionale Lösungen zu finden. Mit den geplanten Maßnahmen rund um unser Genussdorf Eppenschlag gibt die Gemeinde Eppenschlag Hilfestellungen. Der Bürgermeister bedankte sich bei Frau Haas und Herrn Götz mit einem Genussvollen Gruß aus Eppenschlag „Wilde Waldbeere“. Text/Foto: Peter Schmid