Nachrichten

Emotionaler Abschied von der Schule Eppenschlag

Am 23. Juli veranstaltete die Gemeinde eine kleine feine Verabschiedungsfeier um unsere Lehrkräfte Frau Andrea Weiß und Herrn Karl Friedl zu verabschieden. Bei strahlendem Sonnenschein kamen die geladenen Ehrengäste, in den Schulgarten, wo Frau Evi Schneider bereits in den frühen Morgenstunden alles schön dekoriert hatte.

Die Viertklässler Emmeram Galster, Lena Madeker, Moritz Denk und Johanna Breit eröffneten die Feier mit einem Stück auf der Steirischen, dass sie mit Ihrer Musiklehrerin Frau Sabine Jungwirth geprobt hatten. Die 2 Klasse von Frau Andrea Weiß schloss sich mit einem Klatsch-Lied an.

Bürgermeister Peter Schmid begrüßte die Schülerinnen und Schüler, die Lehrer und die Ehrengäste mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Er erzählte den Gästen wie sich die Schule im Laufe der Jahre entwickelte. Im Laufe der Jahre gab es immer wieder Gespräche um den Erhalt der Eppenschlager Schule. Die Botschaft kurz vor Weihnachten im letzten Jahr, dass die Schule geschlossen wird, schlug ein wie Blitz & Donner. In naher Zukunft möchte die Gemeinde einen Förderverein gründen. Es ist im Gespräch eine naturnahe „Privatschule“ nach Eppenschlag zu holen. Wenn alles gut anläuft, könnte es in 2 Jahren wieder Schüler in Eppenschlag geben.

Damit nicht eine Ansprache der anderen folgt, wurden dazwischen weitere Musikstücke von den Vieren vorgespielt. Da sie noch nicht lange zusammenspielen, war das eine sehr große Leistung! Vielen Dank auch an Frau Sabine Jungwirth, die die Kinder darin bestärkt und unterstützt hat.

Herr Pfarrer Michael Bauer berichtete darüber, dass auch er schon einmal dasselbe erlebt habe. Als 11-Jähriger wurde seine Volksschule aufgelöst. Vorher hatten sie einen Schulweg von 1 Kilometer den Sie mit dem Fahrrad fahren durften, nach dem Wechsel der Schule mussten Sie mit dem Bus 8 km fahren. Auch wenn die Wehmut bei den Schülern, Lehrern und Eltern im Moment groß ist, alles geht weiter – nur anders.

Für das vergangen Dank – für das kommende Mut und Gottes Segen. Herr Pfarrer Bauer überreichte ein kleines Geschenk an Frau Weiß und Herrn Friedl und die Schülerinnen und Schüler bekamen eine kleine Tafel Schokolade.

„Vielen Dank für die hervorragende Arbeit die Sie an dieser familiären Schule geleistet haben. Man sieht, dass sich die Schüler hier alle sehr wohl gefühlt haben!“ mit diesen Worten überreichte Bürgermeister Peter Schmid Geschenkkörbe, gefüllt mit Produkten aus unserem Bauernmarkt, an Frau Weiß und Herrn Friedl.

Die Eltern der 4. Klasse, vertreten durch Karin Zelzer und Stephanie Galster, bedankten sich im Namen aller bei Herrn Friedl, der unsere Kinder in den letzten 2 Jahren, zu erschwerten Bedingungen, sehr gut begleitet und gelehrt hat. Eine Bank mit Brotzeit und selbstgesticktem Kissen wurde Herrn Friedl überreicht, mit der Bitte auch mal eine kleine Rast einzulegen.

Zum Abschluss kamen die Kinder aus dem Kindergarten. Das umgeschriebene Lied „Machts gut bis bald auf Wiedersehen! Für euch ist es nun bald soweit - die Schule Eppenschlag geht in den Ruhestand! Mit Euch hier war es eine schöne Zeit.“ begleitet von Regina Schiller, bekam auch großen Applaus, vor allem weil sich die Mädels alleine singen trauten.

Als Edeltraud Weber „Geh deinen Weg“ mit der Gitarre anstimmte, blieb kein Auge trocken. „Geh deinen Weg“ – ist Tradition und wird bei allen Verabschiedungen gesungen.

Peter Schmid bedankte sich noch bei allen für die tolle musikalische Darbietung und lud ein sich Häppchen und etwas zu Trinken zu holen. Der ein oder andere Ratsch wurde im Schatten der Bäume noch getätigt, bis sich die Feierlichkeit langsam dem Ende neigte. Text/Foto: Regina Breit