Nachrichten

Jugendtreff ist geweiht

Am 17. September war es soweit, der Jugendtreff wurde eingeweiht. Da das Untergeschoss, dass eigentlich für die Jugend vorgesehen ist, leider bis zum Eröffnungstermin nicht fertig geworden ist, zog man kurzerhand in den 1. Stock und richtete da den Jugendraum ein.

Mit einer gemütlichen Sitzecke, einem Kicker Kasten und einem Tisch worauf man basteln und malen kann, hat man eine geeignete kurzfristige Übergangslösung gefunden. Bürgermeister Peter Schmid bedankte sich bei allen, die es ermöglich haben, dass der Jugendtreff stattfinden kann. Vor allem aber bei Eva Schneider, die alles koordiniert und organisiert hat.

Jugendarbeit hat es immer schon gegeben, so Bürgermeister Peter Schmid. Jedoch hat sich die Jugendarbeit in den letzten Jahren sehr stark gewandelt und so ist es umso erfreulicher, dass Eppenschlag einen Jugendtreff anbieten kann. Die Segnung der Räume fand durch unseren Pfarrer Michael Bauer in einer Zeremonie statt.

Pfarrer Bauer wünscht sich hier einen Ort der Begegnung und der Gemeinschaft. Alle sollen sich hier wohl fühlen. Er überreichte an Marlene Bauer – die den Jugendtreff leiten wird - eine Urkunde und eine kleine Starthilfe.

Bürgermeister Peter Schmid überreichte Geschenke an Herrn Pfarrer Michael Bauer, Jugendtreffleiterin Marlene Bauer, Ilzer Land Geschäftsführerin Corina Molz und 1. Vorsitzender Ilzer Land Herrn Werner Weny.

Die Einweihung endete mit einem kleinen Buffet und netten Gesprächen für die Erwachsenen. Die Kinder durften sofort mit Ihrer ersten Jugendtreffstunde beginnen.

Text/Foto: Regina Breit/Sabine Köpf

Was wir bisher gemacht haben

Bei unseren Treffen haben wir bisher gemeinsam Schlüsselanhänger aus Baumscheiben gebastelt, Sitzunterlagen gefilzt und eine Kürbissuppe über dem Lagerfeuer gekocht.

Hier hat uns der Bürgermeister seinen schönen Platz im Wald bei Wolfertschlag mit Feuerstelle und kleinen Kletterfelsen zur Verfügung gestellt.

So haben wir eine tolle Alternative zu dem Jugendraum im Gemeindehaus.

Dort können wir Pizza backen oder das Gemeindehaus einfach als Aufenthaltsmöglichkeit nutzen - für alles ist Raum.

Ich freu mich auf die weitere Zeit mit den Kindern!

Falls noch Jemand mitmachen möchte, den kann ich gerne zu unserer WhatsApp-Gruppe hinzufügen. Meldet euch einfach bei mir unter 0176/310 193 05.

Text/Foto: Marlene Bauer