Nachrichten

Geschäftsflächen-Förderprogramm erweist sich als Erfolg

Knapp ein Jahr nach Einführung des neuen kommunalen Förderprogramms in den Ilzer Land Gemeinden konnte bereits die stattliche Summe von rund 55.000 Euro an Zuschüssen für private Investoren und deren Projekte in den Ortszentren bewilligt werden.

Knapp ein Jahr ist seit der Einführung des neuen kommunalen Förderprogramms für Geschäftsflächen im Rahmen der Städtebauförderung in den Ilzer Land Gemeinden vergangen und es konnte bereits die stattliche Summe von rund 55.000 Euro an Zuschüssen für private Investoren und deren  Projekte in den Ortszentren bewilligt werden.

Das neue kommunale Förderprogramm wurde von der Städtebauförderung insbesondere für für die Aktivierung von bisher leerstehenden bzw. von Leerstand bedrohten Geschäftsflächen in Erdgeschoss-Lagen gestaltet. Alle Ilzer Land Gemeinden, die mit der Städtebauförderung zusammenarbeiten, hatten im vergangenen Jahr - kurz nach Bekanntwerden des neuen Programms -  dieses zeitnah in ihren Gemeindegremien beschlossen. Die ersten Umsetzungen erfolgten bereits im Herbst 2014. Nun, ein Jahr später, gibt es mittlerweile mehrere abgeschlossene und noch einige laufende Maßnahmen, die meisten davon im Markt Schönberg. Aber auch in der Stadt Grafenau und im Markt Hutthurm gingen weitere Anträge ein, die sich noch in der Umsetzung befinden.  Das Programm dient als Anreiz für Mieter, Pächter und Gebäudeeigentümer insbesondere in leerstehende Läden der Ortszentren zu investieren. Dies fördert die Attraktivität der Innenorte und kommt allen Geschäftsinhabern sowie den Bürgern zugute.   

Es hat damit die Meinung der drei Partnerbanken des Ilzer Landes, die das Handlungsfeld Innenentwicklung seit Jahren begleiten und denen das Förderprogramm im Vorfeld vorgestellt wurde, bestätigt. Sie bescheinigten ihm einen hohen Erfolgsfaktor, weil es einen guten Praxisbezug aufweist.   

Bei Interesse für das Programm wenden Sie sich bitte an die Geschäftsleitung Ihrer Ilzer Land Gemeinde oder an die Projektkoordinatorin für Innenentwicklung, Gabriele Bergmann, unter: 08501/9150261 oder bergmann@systemk3.de