Nachrichten

Pfingstfest-Bier ist probiert

Noch liegt trügerische Ruhe über der Wiese neben dem Eppenschlager Feuerwehrhaus, direkt an der Bundesstraße B 85. Doch schon in weniger Tagen wird das große Festzelt errichtet und die Aufbauarbeiten zum diesjährigen Eppenschlager Pfingstfest beginnen. Als erste Anlieferung brachte Bräu Josef Falter und Braumeister Andreas Zacher das erste Fass des Pfingstfestbieres nach Eppenschlag, wo es von der Festgemeinschaft aus Wintersportverein und Freiwilliger Feuerwehr probiert wurde.

Neben dem guten Bier sind auch dieses Jahr wieder überregionale Spitzenbands das Markenzeichen des Festes, das komplett alleine durch die beiden tragenden Vereine organisiert und ausgerichtet wird. „Nach 10 Jahren  ist die Band ‚Die Donnervögel‘ wieder zurück auf dem Eppenschlager Pfingstfest“, erzählt Robert Maier, Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr. Am Abend des Pfingstsamstages werden die temperamentvollen Straubinger mit den Gästen eine große Party feiern. Los geht es bereits am Freitag, den 7. Juni. Sämtliche Vereine Eppenschlags und die gesamte Bevölkerung werden in einem langen Festzug vom Dorfplatz ins Festzelt ziehen, wo Bürgermeister Christian Süß das erste Fass anzapfen wird. Am ersten Abend sorgen die „Fetzentaler“ aus Österreich für beste Pfingstfeststimmung.

Mit einem gemütlichen Frühschoppen zu den Klängen der Dorfblosn aus dem benachbarten Klingenbrunn beginnt der Pfingstsonntag auf dem Festgelände. Nachmittags wird Clown-Zauberer Bobby die jüngsten Festfans begeistern. Und am Abend sorgt die Band Highline für einen fulminanten Festausklang. Festpräsident Karl Baumann bedankte sich schon jetzt bei den zahlreichen Helfern aus der Feuerwehr und dem Wintersportverein, ohne die ein solches fest nicht möglich wäre.